19.06.2024 Mitgliederversammlung DEN e.V. mit Ehrung von Norbert Koch

Vor eineinhalb Wochen fand in Frankfurt unsere jährliche Mitgliederversammlung statt. Die Versammlung wurde von über 100 Personen live und online verfolgt und bot eine Plattform für den Austausch zu aktuellen Themen, über die vielfältigen Aktivitäten und Erfolge des vergangenen Jahres sowie die Planung zukünftiger Projekte. Nachfolgend eine knappe Berichterstattung über die einzelnen Tagesordnungspunkte. Das Protokoll ist aktuell in der Erstellung und wird Ihnen im Laufe des Monats zur Verfügung gestellt.

Jahresbericht zur Tätigkeit im DEN 2023/2024:

Hermann Dannecker präsentierte den Jahresbericht zur Tätigkeit von Vorstand und Verwaltungsrat im Jahr 2023. Besonders hervorgehoben wurde das DEN-Projekt zum Berufsbild der Energieberater. Dieses Projekt liefert wertvolle Erkenntnisse zur Professionalisierung und Standardisierung des Berufsbildes und wird auch in 2024 weiterverfolgt. Weiterhin werden folgende Themen besprochen: Ziele des Kompetenzteam Contracting, Podcast, der neuer Auszubildender Filip Bulut in der DEN-Geschäftsstelle, Berufsdurchstarter-Stammtisch, u.v.m.

Offene Diskussion zur politischen Arbeit des DEN:

Ein Highlight der Versammlung war der Praxisdialog zwischen Stefanie Koepsell und Marita Klempnow. Die beiden sprachen über die Herausforderungen und Erfolge der Energieberatung in der Praxis und die politische Arbeit des DEN. Es wurde betont, wie wichtig es ist, den Dialog mit politischen Entscheidungsträgern fortzuführen, um bessere Rahmenbedingungen für die Energieberatung zu schaffen.

Abschlussbericht zum Haushalt 2023 und Bericht des Steuerberaters:

Der Verein konnte das Jahr mit einem ausgeglichenen Haushalt abschließen. Nach der Präsentation wurde der Vorstand einstimmig für das Jahr 2023 entlastet, was als Zeichen des Vertrauens und der Zufriedenheit der Mitglieder gewertet werden kann.

Entwurf des Haushaltsplans 2024/2025:

Der Entwurf des Haushaltsplans für die Jahre 2024 und 2025 wurde vorgestellt und intensiv diskutiert. Der Plan sieht erhöhte Investitionen in neue Projekte und Initiativen, wie Berufsbild, Europäisches Energieberatertreffen und mehr vor.

Vorstands- und Verwaltungsratsnachwahlen:

Jutta Betz wurde als neue Vorsitzende gewählt und löst damit Hermann Dannecker ab. Marita Klempnow wurde für eine weitere Periode bestätigt. Der neue Vorstand des DEN e.V. besteht somit aus Jutta Betz und Marita Klempnow. Der Verwaltungsrat wurde um neue Mitglieder ergänzt, die zusätzliche Expertise und neue Ideen in den Rat einbringen sollen. Diese Ergänzungen wurden von den Mitgliedern positiv aufgenommen und einstimmig bestätigt.

Mustervertrag zur Baubegleitung:

Rechtsanwalt Dr. Till Fischer präsentierte den neuen DEN-Mustervertrag zur Baubegleitung. Er erläuterte die rechtlichen Aspekte und Vorteile dieses Vertrags, der dazu beitragen soll, die Baubegleitung zu standardisieren und rechtlich abzusichern. Ergebnis: Es wurde sehr intensiv über die Thematik der aufschiebenden Bedingung in der BEG EM diskutiert. Generell werden viele Formulierungen in Richtlinien und Vorgaben der BEG rechtlich angreifbar beurteilt. Am Ende war klar, das Dokument muss noch weiter ausgearbeitet werden.

Gastvortrag:

Matthias Meevissen von der WILO SE hielt einen informativen Vortrag über die Paragraphen 60b/c des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) und gering investive Maßnahmen. Er zeigte anhand praktischer Beispiele, wie auch mit kleinen Investitionen große Effekte in der Energieeinsparung und Effizienzsteigerung erzielt werden können.

Ehrungen langjähriger Mitglieder:

Zum Abschluss der Versammlung wurden langjährige Mitglieder für ihre Treue und ihr Engagement geehrt. Mitglieder, die seit 5, 10, 15 und 20 Jahren dem DEN angehören wurden von Marita Klempnow feierlich ausgezeichnet. Darunter auch Norbert Koch von Koch-Bautechnik, der für 15 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurde. Die Mitgliederversammlung endete mit einem Dank an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ihr Erscheinen und ihr kontinuierliches Engagement für die Ziele des DEN e.V. und einem gemeinsamen Abendessen inkl. Übertragung des EM-Spiels Deutschland/Ungarn.